REFERENDUM (de)

PIFEAA präsentiert:

Das globale REFERENDUM

über die Zukunft Gavdos & der Menschen

 Lieber Mensch

Wir laden dich ein, dir heute an diesem schönen Tag, ein paar Momente Zeit zu nehmen. Halte einen Augenblick still und stell dir vor, du lebst genau hier und jetzt. Und genau hier und jetzt stell dir vor, die Welt ist ein Märchen und du bist eine Königin oder ein König und du hast die Macht die Welt zu verändern.

Wahrlich, Eure Hoheit, wie soll Euer Königreich sein?

Der Einfachheit halber lasst uns annehmen, das Königreich befindet sich hier, auf unserer bekannten und geschätzten Insel Gavdos.

Ω

1. Wahl

Das Königreich Gavdos ähnelt der Welt, wie sie heute ist. Die Untertanen des König-reiches leben, als gäbe es kein Morgen. Ihre bevorzugte Aussage ist: „Lasst uns heute essen und trinken, morgen werden wir sehen.“

Selbst die Königin kann nichts in ihrem Königreich ändern, da alle Bewohner dem Gott des Geldes dienen, nennen wir ihn Meineuro. Es scheint, dass sich Meineuro seit einiger Zeit in Urlaub in einem anderen Königreich befindet und nun sind alle Bewohner auf der Suche nach ihm.

In einem verzweifelten Versuch den Meineuro zurückzubringen, um die enormen wirtschaftlichen Probleme in ihrem Königreich zu lösen, gibt die Königin ihre Einwilligung, hypermoderne Anlagen zur Erdöl- und Erdgasgewinnung zu bauen, deren Vorkommen sich in der nahen Umgebung der Insel befinden.

Und wirklich, das Königreich wird zu einem der reichsten Europas. Die Verschmutzung der Umwelt und die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen führen jedoch zu Problemen, mit denen sich die Bewohner im Nachhinein konfrontieren müssen.

Willkommen auf der Insel des Meineuro, im Königreich der Sterblichen.

Ω

2. Wahl

Die Königin glaubt, dass sich etwas in ihrem Königreich ändern muss. So entscheidet sie sich für die globale Umkehr zur Ökologie und die Insel wird zum „Grünen Königreich Gavdos“ erkoren.

Priorität hat die ökologische Entwicklung des Königreiches mit dem Grundsatz, den ursprünglichen Charakter soweit wie möglich zu erhalten, möglichst unbeeinflusst von der Zivilisation.

Der Ökotourismus nimmt zu, es werden traditionelle Häuser und Hotels gebaut, die alten Pfade werden Instand gehalten. Der Energieverbrauch der Insel wird abgedeckt durch erneuerbare Quellen, wie der Wind- und der Sonnenenergie, die Abfallproduktion wird vermindert oder allenfalls wiederverwertet.

Alle Untertanen leben glücklich und in Harmonie mit der Natur, ebenso wie die Besucher. Die Insel ist ein letztes Paradies auf Erden, eine Oase der natürlichen Schönheit und Ruhe, welche uns die hässliche Realität “da draußen” vergessen lässt.

Willkommen auf der Insel der Kalypso,  im Königreich des Vergessens.

Ω

3. Wahl

Die Königin ist sich bewusst, dass sich ihr Königreich auf einem Planeten mit vielen und ernsthaften Problemen befindet und dass diese, solange sie nicht gelöst werden, auch in Zukunft an die Tür ihres Königreiches klopfen werden.

In einem Moment göttlicher Eingebung wird ihr klar, dass alles was sich um sie herum befindet, von ihrer Krone bis zu den Sternen, von jemandem kreiert worden sind. Also beschliesst sie, dass der einzige Ausweg darin besteht, etwas zu realisieren, was bisher noch niemandem zuvor gelungen ist: Zusammen mit ihren Untertanen eine neue Welt zu erschaffen.

Alle Bewohner sind nun aufgefordert in diesem Spiel der Schöpfung mitzuwirken. Das einzige Mittel das ihnen zur Verfügung steht, um die Gesetze zur Erschaffung der neuen Welt zu verstehen, ist die Kommunikation in Wort und Schrift. Eine Eigenschaft, welche den Menschen vollständig von den anderen Reichen der Natur, des Mineral- Pflanzen- und Tierreiches unterscheidet.

Schritt für Schritt entdecken sie, dass die Qualitäten des Königreiches indem sie leben das Resultat ihrer wechselseitigen Beziehungen untereinander sind, sowie mit den anderen Reichen der Natur und mit Gott. Es ist ihr menschliches Verhalten und ihre humanitäre Aktivität, die die Welt erschaffen.

Nun übernehmen die Bewohner bewusst ihre Verantwortung als Mitschöpfer. Sie wählen ihre Worte, ihr Verhalten und ihre Aktivitäten, welche sie alle zusammen, sowie jeden einzelnen als Menschen bezeichnen, im wahren Sinne des Wortes Mensch.

Die Neuigkeit verbreitet sich über die Grenzen des Königreiches

hinaus und Visionäre kommen auch aus anderen Reichen herbei, um bei der Schöpfung der Neuen Welt mitzuwirken.

Aufgrund dieser neuen Art von Kommunikation erwerben die Mitschöpfer die Fähigkeit, Lösungen für jegliches Problem zu finden, egal wie gross oder schwierig es erscheinen mag und es befähigt sie dazu, ihre Verschiedenheiten, wie unterschiedliche Nationalitäten, Religionen, Geschlechter, usw. beiseite zu schieben.

Schnell wird klar, dass ein Leben nicht ausreicht, um eine neue Welt zu kreieren. Und somit entscheiden sich die Menschen, solange wie notwendig zu leben, um über genügend Zeit zu verfügen, ihr Werk zu vollbringen.

Das Angebot steht offen für alle, die in diesem Werke mitschaffen wollen.

Willkommen auf der Insel des Apollo,  im Königreich der Unsterblichen.

Ω

Wie entscheidest du dich, hier und jetzt?

Wähle aus dem entsprechenden Kistchen ein Stück natürlicher Unsterblichkeit, geschaffen auf Gavdos.

Ende September 2011 werden die übrigen Steinchen gezählt werden.

Es erübrigt sich zu erwähnen, dass sich die Wahl mit den wenigsten Steinchen auf Gavdos  verwirklichen wird.

Wir wünschen euch allen einen schönen Sommer!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s